Wie lebe ich mit MS

Wie lebe ich mit MS?

Ist es möglich, eine Erkrankung ins Leben zu integrieren? Was mache ich jetzt damit und wie gehe ich damit um? Meine körperlichen Empfindungen sind oft gestört und meine Gedanken kreisen nur noch um diese Erkrankung. Meine Wahrnehmung kreist oft nur noch um das was ich nicht mehr kann und was mir früher so leichtgefallen ist und so selbstverständlich war. Ich finde es aber sehr wichtig, dass die Wahrnehmung meines Körpers, meiner Gefühle und meiner Seele für meine Existenz und mein Überleben wichtig sind.

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, was ich mir Gutes tun könnte, was ich für Talente und Möglichkeiten habe mir selber zu helfen. Seit Jahren lerne und lehre ich mit der Körpermethode Eutonie die Anspannungen und Verspannungen zu regulieren. Ich habe mir dabei die Empfindsamkeit, meinen Spürsinn und die Lebendigkeit meiner Rezeptoren am Leben erhalten.

Warum Eutonie Körperpädagogik für MS Betroffene eine hilfreiche und unterstützende Körpermethode ist.

In Bewegung zu bleiben, ist wichtig für alle Menschen mit oder ohne Handicap.

Die Körpermethode Eutonie Gerda Alexander (1908-1994) fördert die Gesundheit von Körper, Geist und Seele. Es ist eine behutsame Methode, über sanfte und bewusste Bewegungen den Körper wahrzunehmen. Du lernst dich selbst auf neue Weise kennen und erweiterst dein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.

Das Wort Eutonie setzt sich zusammen aus dem Griechischen „eu“ – gut, wohl, angemessen und „tonos“ – Spannung, Stimmung, Wohlspannung. LINK zu der Seite von Begründerin

Die Funktionsweise der Eutonie Methode basiert auf dem Zusammenspiel von Nervensystem, Muskulatur und Skelett. Wenn sensorische oder motorische Nervenbahnen geschädigt sind, ist es möglich, mithilfe von Eutonie Übungen, deren Funktion wieder zu aktivieren.
Der Spannungsausgleich oder Wohlspannung deines Körpers, Eutonus, erfolgt über das Gamma-Nervensystem, welches seine Aktivität auf die gesamte Skelett-Muskulatur verteilt.
Diese Art der Körperarbeit ist einfach, sanft und für jeden praktizierbar. Sie wirkt lösend, belebend und stärkend. Das Hören und Wahrnehmen mit allen Sinnen werden geschult. Über die Übungen begegnest du bewusst deinem Körper und nimmst wahr, wo er angespannt oder verspannt ist, und wo er sich unbeweglich und vielleicht schmerzhaft anfühlt. Kleine und leichte Bewegungen sind oft effektiver als große und kraftvolle. Eine bewusste Bewegung kann für mehr Wachheit und Präsenz sorgen und schult dich darin, dass dir deine Bewegungsabläufe bewusster werden und du dadurch mehr Sicherheit beim Gehen und Stehen gewinnst.

Das Ziel ist: Achtsamkeit in der Bewegung.

Eutonie Materialien helfen dir, gezielt die angespannte Muskulatur zu lösen. (z.B. Kirschkernkissen, Tennisball, Bambusstäbe). Die Körperwahrnehmungsübungen sind hilfreich um Gedanken loszulassen und das Körperspüren mehr zu erleben. LINK-Materialien

Beispiele für die Auswirkungen der Eutonie Übungen:

– Stehen, gehen, sitzen und liegen ist abhängig von dem Spannungsgrad unserer Muskulatur.

Um einer dysfunktionalen Haltung vorzubeugen wäre es gut, den verkürzten oder unharmonischen Spannungszustand in deiner Muskulatur und dem faszialen Gewebe langsam und behutsam auszugleichen, so dass du eine funktionsgerechtere Haltung entwickeln kannst.
Die Aufrichtungsreflexe sind abhängig von der Spannungsbalance der Muskulatur und der Gewichtsverteilung. Eine physiologische

Körperhaltung wirkt sich auf den gesamten Organismus aus:
– Förderung der Durchblutung vor allem der Skelettmuskulatur
Dadurch geschieht mehr Sauerstoffaufnahme in den Zellen.
– Es fördert das seelische Gleichgewicht und richtet den Blick nach vorne.

Spezielle Eutonie Übungen können dir zu mehr innerer und äußerer Balance sowie einer bewussteren Aufrichtung verhelfen.
– Die Füße gut am Boden zu spüren oder zu einem Material kann das Gefühl von Stabilität steigern, weil es die Sensoren aktiviert.
– Den Boden als große Liegefläche und Stütze wahrzunehmen kann zu mehr Selbstsicherheit und Gelassenheit führen. Und der Boden lädt dich ein, auch mal loszulassen.

Wahrnehmung

Mit der Eutonie Methode gebe ich dir Übungen an die Hand, die du leicht in deinem Alltag umsetzen kannst.
Ein wohlgestimmter Körper hilft der Seele zur Ruhe zu kommen.

„Ich fühle, also bin ich“.  

BERUEHRUNG IST DAS A UND 0

Bei weiteren Fragen schreiben Sie mir gerne eine Nachricht  oder besuchen die Seite Was bewirkt Eutonie !

Weitere Infos: www.eutonie.de

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (2)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen